Hin- und wieder erfahre ich von Divas Verwandtschaft, worüber ich mich sehr freue!

Datum: 29.10.2002
Hallo Susi,

ich habe nochmal nachgeschaut, Dichterin ist Wotans Mutter, Dozent der Vater und dein Pferd Feine ist seine Oma dann. Hab es vor lauter Aufregung ganz verwechselt. Freue mich immer wenn ich etwas über Abstammung von Wotan finde.
Wotan ist im März 83 geboren worden. Ich habe Wotan aus einem Reitstall in Dörnhagen/Guxhagen bei Kassel gekauft als er 8 Jahre alt war. Dort wollten sie ein Schulpferd aus ihm machen, was aber wohl nicht geklappt hat. So habe ich ihn dann bekommen:-) Momentan steht Wotan in Ostfriesland weil ich dort studiere. Gucke die Tage mal nach der Lebensnummer in den Papieren.

Bis bald Liebe Grüße von der See von Annette und Wotan

Danach hab ich leider trotz mehrmaligen Anmailens nichts mehr von Annette gehört.. wirklich sehr schade!

Datum: 13.02.2004
Anmerkung: Bolero ist Hesse und hat wie Diva auch Ratsherr/Radetzky und Dozent/Duellant im Pedigree. Man achte auch auf die drei weißen und das eine schwarzen Bein - wie bei Diva!
Hallo Susanne,

schick dir gerne Bilder, nur hab ich gerade keines, wo er ordentlich ganz drauf ist und auch noch was gleichschaut... Schöne Fotos sind mir bis jetzt nur vom Kopf gelungen.
Hm, ich finde einfach keines, wo er Diva so ähnlich schaut. Aber bei so manchem Foto von Diva dachte ich, das könnte Bolero sein. Mal abgesehen davon, daß ein Hengst immer einen etwas anderen Ausdruck hat als eine Stute. 
Zur Zeit ist er einfach zu dünn zum Fotografieren - er mußte im Sommer eine Kolik-OP über sich ergehen lassen, dazu hatte er noch ein Magengeschwür. Und kaum hatten wir ihn wieder halbwegs aufgepäppelt, hat er (nach Boxenwechsel) das nächste Magengeschwür und ich kann schon wieder die Rippen zählen :-(
Aber wenn er wieder schön rund ist, mache ich ordentliche Fotos von ihm und schicke sie dir.

Ach ja, Pedigree findest du hier

Hat Diva auch einen Doppelwirbel auf der Stirn?

Liebe Grüße
Barbara

Hallo Susanne,

hab doch noch ein paar gefunden, vom Februar 2003... 
Die Frau mit dem roten Schal ist übrigens meine Mutter. Und auf dem Bild sieht man schön den Doppelwirbel.
Das auf dem anderen Foto bin ich (kaum kenntlich vor lauter Vermummung)

Liebe Grüße
Barbara

Datum: 20.01.2006
Anmerkung: Lisette war Divas erstes Fohlen - mehr dazu unter "Nachzucht"
Hallo,
habe gerade von Mia den Link zu dieser Seite bekommen!!! Und bin total baff!!!
Ich hatte Lisette von 1990 bis ich sie im Juni 2002 leider einschläfern lassen mußte!! In der Zeit in der ich sie kannte hatte sie fünf Fohlen, das letzte-Rubber Soul- hat sie bei mir bekommen. Er ist heute 9jahre alt - wie die Zeit vergeht- und die Gene seiner Mutter setzten sich mehr und mehr durch!! ;-) Lisette war allerdings nur 1,60m groß und Eumel - wie er nur genannt wird- ist leider 1,75m groß geworden. Sehr zu meinem Leidwesen!!

Vielleicht kannst Du mir die Adresse von Lisettes Züchterin zukommen lassen??!! Das wäre super!!
Vielen Dank für die Seite, obwohl mir bei den Fohlenbildern von meiner Dicken (Lisette) beinahe die Tränen kamen...........
Liebe Grüße Uli

20.01.2006
8 Jahre --> er sprüht nur so vor Energie, das kann manchmal ganz schön
einschüchternd wirken, vor allem weil ich eher klein und er so groß ist mit mächtig (muskel)masse! :-)
wenn er mir zu doll wird (z.B. beim Ausreiten) dann muß mein Freund drauf
:-) der hat keine Angst und kann auch reiten.
Leider ist er ein bißchen dämlich also wie wir hessen sagen "dappich" (=ungeschickt), daher auch der Name Eumel.
Oft fügt er sich selbst was zu - mein Tierarzt kann sich also über mangelnde Einnahmen nicht beklagen.
Bestimmt bekomme ich bald eine Auszeichnung "bester Kunde" *g*
Sonst ist er aber super, er mag Springen und auch bei der Dressur bemüht er sich sehr alles recht zu machen.
Wir sind so auf L niveau in beiden Sparten, aber ich bin kein großer Turnierreiter - hauptsache zu Hasue machts spaß!
Ich schicke Dir auf jeden Fall noch mehr Bilder -- ist echt nen Ding, Internet ist schon eine klasse Sache!!!!!!!!

LG Uli

24.01.2006
Lisette hat dem Betreiber des Stalls gehört, in dem ich auf Schulpferden
unterricht hatte (da war ich 10 ).
Der (Leo Besser) hat auch mit ihr gezüchtet; er hat sie gekauft , da hatte sie Nuja bei Fuß - eine Fuchsstute, die ist auch nicht so groß geworden, nur ca 1,63m .
und Nuja hatte ich dann als Pflegepferd und wollte sie uuuuunbedingt haben - aber alle haben mienen Elternn abgeraten "junges pferd und junger
reiter-das ist nichts" -> fand ich damals natürlich scheiße, würde ich heute aber wohl auch sagen.
In der Zwischenzeit hat Lisette bei Leo Ronja bekommen-braune Stute, schon etwas größer ca 1,68 und Zaniro brauner Wallach ca 1,70 .
Lisette ging auch zwischendurch immer im Schulberteib mit, aber nicht regelmäßig. Da bin ich sie immer schon ziemlich gerne geritten.
Als Nuja dann verkauft wurde hat Leo mir zum Trost Lisette als Pflegepferd angeboten und ich durfte sie auch "außer der Reihe" mal reiten.
Da war sie tragend von Rabanus (Dillenburger Hengst) bei der geburt von dem Fohlen (schwarze Stute - Name fällt mir gerade nicht ein).
Und danach habe ich sie dann gekauft bekommen, da war ich 12 /13 jahre alt.
Ihre Kinder waren dann noch ne zeitlag in der nähe, ronja ist zuerst verkauft worden, nettes Pferd, ging dann an der Kutsche und der neue Besitzer war ganz begeistert wie zuverläßig sie ist.
Zaniro war noch lange mit seiner neuen Besitzerin im stall, bis sie ihn verkauft hat. Er ging dressur und springen so auf A niveau und war auch sehr brav.
Die letzte stute ist dann bis M-B Springen gegangen und auch gut Dressur.
Sie ist bei Leo geblieben und von seinem stiefsohn geritten worden.
Hatte auch zwei Fohlen, einen Hengst und eine Stute. Der Hengst wurde mächtig groß und sah sehr gut aus. Ist auch gesprungen worden.
Die Stute kam im Selben Jahr zur Welt wie mein Eumel - ich war 17 1/2 als leo mich fragte ob er lisette nicht nochmal decken lassen dürfte, er hing sehr an ihr und wollte gerne nochmal ein fohlen. naja und da dachte ich mir, dass ich das ja eigentlich auch selber machen könnte.
also habe ich in den dillenburger hengstkatalog geschaut und mich für Referent von Reflektor entschieden.
Hat auch alles gleich geklappt und Lisette bekam dann mit 18 ihr letztes Fohlen --> Eumel (eingetragen mit Rubber Soul).
Die letzten Jahre hatte sie ziemlich mit Kronrand Schahle an den Hinterbeinen zu tun, hielt sie abe nicht davon ab hin und wieder noch die sau raus zu lassen - meistens dann wenn ich nicht mit gerechnet habe :-) z.B bin bzw wollte ich oft mit ihr spazieren gehen, wenn sie mal wieder einen schlechten tag hatte,, dann sind wir auf drei beinen vom hof gehumpelt und sobald wir außer sichtweite waren gings los!!! ein satz nach vorne, hinten rausgefeuert, vorne gelandet, gestiegen und wieder ein satz nach vorne und hinten hoch......................................... der wahnsinn, das hat sie bis zum schluß so getrieben mit mir!! ich war jedes mal fix und fertig, mein hund wollte schon gar nicht mehr mitkommen aus angst getroffen zu werden!!!
Sie war seeeehr eigensinnig!!!!! "je oller desto doller!" - junge assistenzärzte hat sie auch immer geärgert und wenn die spritze nicht schnell genug drin war hatten die keine chance mehr nochmal in die nähe ihrer brust zu kommen!!! hin und wieder mußte einer aus der box flüchten :-)))

soo ich muß jetzt mal weiter arbeiten, seufz, ich muß gucken ob ich die
Bilder bald eingescannt bekommen - aber spätestens am Sonntag!!!

LG Uli

Tja - das war es dann auch mit "spätestens am Sonntag". Leider hat Uli ihr Versprechen bis heute nicht gehalten. Ich hab weder Bilder gesendet bekommen noch irgendeine Reaktion von ihr auf meine letzten E-Mails - bis auf eine "Abwesenheitsnotiz" ihrer Büro-Mailadresse, die merkwürdigerweise beim ersten Mal erst nach mehreren Stunden eintraf und beim zweiten Mal gar nicht. Menschlich mal wieder eine äußerst herbe Enttäuschung, so eine ... naja, ich schimpf lieber nicht, aber sie kann sich sicherlich denken, was ich gerne über sie schreiben würde!! Da hatte ich mich SOOOO sehr gefreut, ein paar Bilder von Divas einziger Tochter als erwachsenes Pferd zu sehen sowie einige ihrer Enkel, und dann kommt so eine larifari-Tussi und verdirbt alles..  Aber hauptsache SIE hat jetzt die Bilder von ihrem Pferd als Fohlen!! Meine Güte, ein paar Bilder einzuscannen, kann ja heutzutage wohl nicht die Riesenaktion sein! <hmpfl> Wie ihr merkt, bin ich ziemlich verstimmt darüber...

Datum: 12.05.2010

Hallo,

erstmal ein dickes Lob an Deine Homepage, sie ist wirklich sehr liebevoll und informativ gestaltet. Ich bin bei der Ahnenforschung von meinem Sascha auf die Seite gestoßen, er ist auch von Dozent, also ein Halbbruder von Diva. Er ist jetzt 27 und die weißen Haare im Gesicht scheinen in der Familie zu liegen ;o) Sowieso hab ich in deinen Beschreibungen und Bildern oft meinen Sascha wiedererkannt, die beiden waren sich anscheinend recht ähnlich, besonders im Alter. Grade das ständig am Fressen sein, um jedes Leckerli betteln, das Zottelfell im Winter und dieser zuckersüße Gesichtsausdruck…Und die drei gleichen weißen Füße :o) Ich hab Dir mal ein paar Bilder drangehängt. Würde mich freuen noch mal von Dir zu hören.

LG Yvonne Hummel


Sascha im Sommer 2008


Sascha und Yvonne im Winter 2009


Nein, nicht knutschen...!


Immer aufmerksam.


Mist, nix Grünes dabei..

Datum: 19.05.2010

Hallo Ceni,

klar kannst Du die Bilder und den Text auf die Homepage packen, da ist er ja in guter Gesellschaft :o) Ich kann gut verstehen dass Du die Süße vermisst, die Bilder zeigen einen guten Eindruck von ihrem Wesen (erinnert mich wie gesagt sehr stark an Sascha). Ich hab auch panische Angst vor dem Tag, wenn er mal geht. Er begrüßt mich jeden Tag mit einem herzlichen Wiehern und brummeln und wenn er mich mit seinem bettelnden Blick anguckt könnte ich einfach nur schmelzen :o)

Klar, das Möhrchen bekommt er, da freut er sich :o) Ich komme aus Seligenstadt-Froschhausen, das ist ca. 30 Km von Frankfurt weg. Hier wurde Sascha auch geboren, ich war schon ein Fan von ihm, seit ich 8 war und ihn zum ersten mal gesehen hab. Damals wär ich allerdings gar nicht mit ihm klar gekommen, er war ein ziemlicher Wildfang *g* Als ich ein paar Jahre später mit meinem Pflegepony die jährliche Fuchsjagd mitgeritten bin, war er der erste, der seinen Reiter los geworden oder durchgegangen ist – jedes Jahr ;o) Ich bin bei ihm seit er (und ich) 18 ist, damals war er auch noch ziemlich heftig, ohne Pelham ging im Gelände gar nicht. Es hat ewig gedauert bis er mir so vertraut hat, dass er an Trekkern, Kutschen und anderen Pferden ohne größeren muks vorbei gegangen ist und auch mal langsam über die Wiese galoppiert ist. Seit letztem Jahr hat er leider etwas abgebaut und ist sehr gemächlich geworden. Wir gehen eigentlich nur noch spazieren und wenn ich ihn reite dann nur noch Schritt, wenn er will ein paar Schritte Trab, aber das ist sehr selten geworden. Aber so lange er sonst noch fit ist und einen zufriedenen Eindruck macht bin ich vollkommen glücklich :o) Ich hab mir auch vorhin das Buch bestellt, das Du auf der Seite empfiehlst, da kann ich sicher noch was lernen :o)

Viele liebe Grüße Yvonne